logo mobile topa

Bericht von der Generalversammlung 2019

Protokoll der Generalversammlung am Freitag, den 26.04.2019, um 19:30 Uhr im Sporthaus

Beginn:          19.30 Uhr
Anwesend:     49 stimmberechtigte Vereinsmitglieder (Anlage 1)
          

TOP 1: Feststellen der Anwesenheit und Beschlussfähigkeit
Der 1. Vorsitzende, Carsten Lüder, eröffnet die Versammlung und begrüßt die anwesenden Mitglieder, Freunde und Förderer der SV zur Generalversammlung im Sporthaus. Besonders begrüßt werden die Ortsbürgermeisterin Heidrun von der Heide, Vertreter des Ortsrates, der Institutionen und Vereine.    

Es wurde zur Versammlung öffentlich eingeladen auf der Homepage der SV, dem GemeindeEcho 03/2019 – 06/2019 sowie durch Aushänge im Sporthaus und in den Vereinskästen.   
Die Einladung und die Tagesordnung wurden damit rechtzeitig und umfassend bekanntgegeben. Die Beschlussfähigkeit ist damit gegeben.

Anträge zur heutigen Generalversammlung sind nicht eingegangen. Die Tagesordnung wird festgestellt.  

Weiterhin bittet er alle Anwesenden um Eintragung in die Anwesenheitsliste. Es wird bekannt gegeben, dass jeder ein Freigetränk und nach der Sitzung einen Imbiss erhält.  


TOP 2: Totenehrung
Der 1. Vorsitzende teilt mit, dass am 18.05.2018 das Vereinsmitglied Herr Ewald Gevert im Alter von 91 Jahren verstorben ist.
Ewald Gevert ist 1964 in den Verein eingetreten und war damit fast 55 Jahre Vereinsmitglied. C. Lüder hat Herrn Gevert kennengelernt, als er häufig samstags einen Spaziergang am Sporthaus machte und er sich immer sehr interessiert an den Baufortschritten zeigte. Dabei hat er auch das ein oder andere Mal durch eine Spende für ein Frühstück der Bauhelfer gesorgt. Die Anwesenden erheben sich, um dem verstorbenen Vereinsmitglied und ihren Angehörigen zu gedenken.

TOP 3: Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 27.04.2018  
Das Protokoll vom 27.04.2018 wurde im „GemeindeEcho“ 03/2019 – 06/2019 und auf der Homepage der SV veröffentlicht. Da keine Anmerkungen zum Protokoll vorgetragen werden, wird das Protokoll der Versammlung vom 27.04.2018 ohne Änderung einstimmig genehmigt.

TOP 4: Jahresberichte des Vorstandes und der Abteilungsleiterinnen und -leiter
Engerer Vorstand:
Bericht des 1. Vorsitzenden  
     C. Lüder gibt eine Übersicht der Themen.

-    Mitgliederentwicklung
C. Lüder berichtet, dass 2018 die Mitgliederzahl um 20 Mitglieder gestiegen ist.   
Die SV hatte zum 31.12.2018 576 Mitglieder (Eintritte: 73 / Austritte: 53).

Es konnten vor allem weibliche Mitglieder dazugewonnen werden. Der Jugendbereich ist mit einem Anteil von 22,4 % fast gleich geblieben. Das ist wichtig, da es ab einem Jugendanteil von 20% Zuschüsse von der Stadt Göttingen gibt. Die Altersabteilung ist relativ gleichmäßig, aber Jugendliche zwischen 15 – 18 Jahren sind schwach vertreten.

Die Turnabteilung mit 184 Mitgliedern ist nunmehr die größte Abteilung geworden vor der Fußabteilung mit 164 Mitglieder und der Handballabteilung mit 81 Mitgliedern.  


-    Tätigkeitsbericht 2018
C. Lüder berichtet, welche zentralen Themen der Vorstand in 2018 bearbeitet hat.

1.    Umsetzung der europäischen Datenschutzgrundverordnung durch P. Bierwag

2.    Betriebsprüfung Deutsche Rentenversicherung  

3.    Buchführung und externe Steuerberatung neu aufgestellt

4.    Neue Sportangebote: Kinderyoga seit 10/2018

5.    Ausstattung Turnhalle Mittelbergschule mit Kleingeräten
Investitionen ca. 2000 EUR; davon 1000 EUR vom Bunke-Giebel-Ausschuss

6.    Sporthaus und Sporthausbau
Vermietungen und Veranstaltungen                 2018    2017    2016  2015
Tagesvermietungen gesamt                                38      37        35      21
Kurzzeitvermietungen                                          5        8         7        6
Externe Sportkurse                                           10
Vereinsinterne Veranstaltungen (inkl. FB Herren)  35       17       31      45
Ortsrat, Stadt Göttingen                                      2         3         1        2

In 2018 konnte die SV 12.103,44 € Einnahmen durch die Vermietung des Sporthauses erzielen. Den Verantwortlichen Walter Wegwerth & Doreen Schmidt (zeitweise Vertretung) ein herzliches Dankeschön!

In 2018 wurde auch wieder kräftig gebaut. Die Duschen und die Installationen in den Umkleiden wurden fertig gestellt. Weiterhin wurden für eine neue Spülmaschine die vorbereitenden Arbeiten abgeschlossen.  

7.    Mittagsbetreuung
An der Mittagsbetreuung nehmen aktuell 24 Kinder im Sporthaus von 13:00 Uhr–14:00 Uhr teil. Die Kinder werden von Elisabeth Seefeld und Jeanette Regner betreut.  

8.    Feiern und gesellige Aktivitäten
Folgende Feierlichkeiten wurden von und mit der SV in 2018 organisiert:
Thiefest Hetjershausen am 16.Juni
Tag des Sports am 24.Juni
Oktoberfest am 15.September
Seniorenfeier am 17.November

C. Lüder dankt allen Ehrenamtlichen für das Engagement! Sein Dank gilt allein Übungsleiterinnen und Übungsleitern, dem Sporthaus-Bau Team, dem Festausschuss und allen sonstigen Helferinnen und Helfern, sowie dem gesamten Vorstand! Besonders erwähnt werden: Holger Bock, der die Mitgliederverwaltung betreut, Fabian Godehard, der sich bereit erklärt hat, die Homepage der SV mit Beiträgen zu versorgen sowie Lars Meyer für die Koordination vom GemeindeEcho. Neue Engagierte sind immer willkommen!

-    Vorhaben 2019
C. Lüder stellt die wichtigsten Tätigkeitsbereiche für 2019 vor:
- Neue Sportangebote, v.a. im Jugendbereich
- Freiwilligenmanagement und –koordination:
    - Gewinnung neuer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer
    - „Wertschätzungskultur“
    - Kooperation mit anderen Vereinen stärken
      - zukünftigen Sporthausbetrieb regeln
      - Sporthausbau:
    - Außenanlage hinter dem Sporthaus Richtung Mittelbergschule
    - Renovierungsarbeiten im Haus
    - Nutzung Abstellraum 1.OG im Sporthaus

-    Berichte der Abteilungsleiterinnen und -leiter

Tennis (Wolfgang Penz):
W. Penz berichtet, dass aufgrund des guten Wetters ohne Ausfall gespielt werden konnte. Die Plätze und die Anlage waren in einem guten Zustand dank D. Medoch, J. Bittrich und H. Lukaschewski. Die Mannschaft 65+ konnte 2018 den 2. Platz von 6 Mannschaften belegen. Auch in 2019 war die Abteilung sehr aktiv. Die Plätze wurden nach der Wintersaison wieder fertig gemacht. Durch eine Plakatwerbeaktion konnten auch in diesem Jahr neue Mitglieder gewonnen werden. Für den Punktspielbetrieb konnte wieder eine Mannschaft Herren 65+ und erstmalig seit vielen Jahren auch eine Mannschaft Herren 50+ gemeldet werden. Der MTV Grone hat seine Tennisabteilung aufgelöst. So konnte Inventar günstig übernommen werden. Die geplanten Investitionen von ca. 1000 € konnten damit halbiert werden. Unerfreulich ist, dass immer wieder tennisspielende Personen auf der Tennisanlage angetroffen werden, die nicht Mitglied im Verein sind. Daher wird in der Hütte eine Mitgliederliste ausgelegt werden, damit die Mitgliedschaft überprüft werden kann.

Turnen (Elsbeth Kreuzberger-Link):
E. Kreuzberger-Link berichtet, dass im vierten Jahr Ihrer Tätigkeit als Abteilungsleiterin alles hervorragend läuft. Zu der nunmehr größten Abteilung Turnen zählen folgende Gruppen:
-    MuKi-Turnen (Mirja Bonitz)
Es turnen Kinder im Alter von 0-6 Jahren. In 2018 waren teilweise 35-40 Kinder in der Halle. Es ist viel los und der Termin wird gut angenommen.
-    Hip-Hop für Kids (Wiebke Lange)
Trainingszeit ist dienstags von 17:30 Uhr – 18:30 Uhr im Sporthaus. Derzeit bereiten sich ca. 15 Kinder für den Auftritt am Thiefest vor.  
-    Fit Dance (Wiebke Lange)  
Trainingszeit am Donnerstag von 20 Uhr – 21 Uhr in der Turnhalle mit einer Gruppe aus ca. 10–20 Frauen.
-    Lady Fitness (Manuela Haase)
Stepp- und Ganzkörpertraining im Wechsel mit derzeit ca. 14-18 Frauen.
-    Rückengymnastik (Riccarda Hoffmeister-Kracht).
-    Seniorensport (Walther Noth)  
Die Seniorengruppe besteht seit 8 Jahren und das Leistungsvermögen der Teilnehmer ist sehr unterschiedlich. Es besteht eine gute Kooperation mit Riccarda Hoffmeister-Kracht.
-    Yoga (Elisabeth Völkle, Rose von Sydow und Heike Meyer)
Montags und mittwochs werden jeweils zwei Gruppen im Sporthaus angeboten. Weiterhin findet am Mittwoch zusätzlich das Kinderyoga statt.  
-    HIIT “Männersport” (Timo Aschenbrandt)
HIIT, die neue Sportart ab 30+, ist ein intensives Intervalltraining, welches dienstags von 18:45 Uhr – 20:00 Uhr in der Sporthalle angeboten und von bis zu 30 Männern sehr gut angenommen wird.

Walter Noth dankt Carsten Lüder an dieser Stelle mit folgenden Worten:
Carsten ist kooperativ, sachkompetent, er hat eine Art Leute zu begeistern und er ist ein Arbeitseinsatzmotivierer.

Tischtennis (Wolfgang Henze):
W. Henze berichtet, dass in 2018 zwei Mannschaften gemeldet werden konnten. Es konnte der 2. Platz in der 2. Kreisklasse erzielt werden. Derzeit befindet sich die erste Mannschaft auf Platz 3 von 9. Die zweite Mannschaft spielt in der 3. Kreisklasse. 2019 werden wieder 2 Mannschaften gemeldet, da derzeit 12 Spieler und 1 Spielerin trainieren.
In der Jugend stagniert die Zahl der Kinder.

Wolfgang Henze teilt mit, dass er Regionsmeister im Tischtennis sowie Regionsmeister im Doppel mit Sebastian Güllenbeck geworden ist.  

Fußball (Reiner Teuteberg):
R. Teuteberg berichtet, dass die 1. Herrenmannschaft 2018 sehr erfolgreich war und es nach 44 Jahren geschafft hat, von der Kreisliga in die Bezirksliga aufzusteigen.

Es gab einen Trainerwechsel, nachdem Andreas Riedel den Verein verlassen musste. Glücklicherweise übernahm Patrick Marquard (Trainer) und Jan Theune (Co-Trainer) die 1. Herrenmannschaft.

Bei der 2. Herrenmannschaft hat die Kooperation mit dem FC Grone nicht geklappt.

Die Alten Herren sind gut aufgestellt.   

Die Jugend spielt mit F-, E- und D-Jugend in Kooperation beim FC Grone.


Handball (Dirk Blanke):
D. Blanke berichtet, dass es nur noch Seniorenmannschaften gibt.

Die männliche E-Jugend musste aufgegeben werden, da sich zu wenig Spieler gefunden haben.

Die Seniorenmannschaften existieren nur durch die Studenten. Es konnte 1 Herrenmannschaft (7.Platz in der Regionalliga) gemeldet werden. Weiterhin bestehen 3 Damenmannschaften. Die 1. Damenmannschaft steht auf Platz 5 in der Oberliga, die 2. Damenmannschaft belegt zur Zeit den 3. Platz in der Regionsoberliga und die 3. Mannschaft spielt auch in der höheren Liga.

D. Blanke berichtet, dass er sein Traineramt aufgegeben hat und somit auch sein Amt als Abteilungsleiter im Handball niederlegen wird.

C. Lüder bedankt sich bei D. Blanke für die Arbeit in den vielen Jahre, in der er als Abteilungsleiter der SV zur Verfügung stand.


Volleyball (Eberhard Jahns):
E. Jahns berichtet, dass die Mixed-Mannschaften im „ruhigen Fahrwasser“ sind. Derzeit betreiben alle Mannschaften Wettkampfsport.
Die Mannschaft Grelli 3 ist in die Liga 2 abgestiegen. Grelli 2 hat mit dem 2. Platz die Liga 1 abgeschlossen und ist im Stand unverändert. Grelli 1 sind Serienmeister und es fand eine moderate Verjüngung statt. Diese Mannschaft hat den Meistertitel geholt.

An den Verbandsmeisterschaften haben Grelli 1 und Grelli 2 teilgenommen. Grelli 2 hat den 9. Platz von 20 Mannschaften belegt und Grelli 1 den 3. Platz. Beide Teams haben sich damit auch für 2019 qualifiziert.

E. Jahns teilt mit, dass er sein Amt als Abteilungsleiter beendet hat. Es hat ihm viel Spaß gemacht, es waren nette und konstruktive Sitzungen und er dankt dem Vorstand dafür. Als Nachfolger stellt er Ludwig Schneider als neuen Abteilungsleiter Volleyball vor.

C. Lüder bedankt sich bei den Abteilungsleitern/innen für die Berichte.

Es bestehen keine weiteren Fragen.


-    Kassenbericht
Der Kassenbericht ist in diesem Jahr erfreulich. Es konnte 2018 ein Plus in Höhe von 7080,94 € (Anlage 2) erwirtschaftet werden. C. Lüder gibt Erklärungen zu den Zahlen. Einnahmen von 117.132,52 € stehen Ausgaben von -110.051,58 € gegenüber. Der Kassenbestand beträgt am 31.12.18 insgesamt –64.188,37 €.

Kassenbestand 01.01.2018:     -  71.269,31 €
Einnahmen:                              117.132,52 €
Ausgaben:                               -110.051,58 €
Kassenbestand: 31.12.2018:    -  64.188,37 €

Die Ein- und Ausgaben werden in den 4 Säulen aufgeteilt, da die SV u.a. ein wirtschaftlicher Betrieb ist. Der wirtschaftliche Geschäftsbetrieb (u.a. Vermietung, Getränke, Mittagsbetreuung usw.) hat insgesamt ein Plus von 3.525,45 € erwirtschaftet.
Aller Voraussicht nach könnte der Verein in 10 Jahren schuldenfrei sein. Weiterhin bedankt sich C. Lüder bei D. Godehardt für die hervorragende Arbeit.

Es bestehen keine Fragen.

Als Grundlage für die Entlastung des Vorstandes legt C. Lüder auch den Kassenbericht für das Prüfungsjahr 2017 vom 23.04.2018 vor:

Kassenbestand 01.01.2017:     -  83.571,38 €
Kassenbestand: 31.12.2017:    -  71.269,31 €
Bilanz 2017:                               12.302,07 €


C. Lüder berichtet weiter, dass er an der Kassenprüfung der HSG gemeinsam mit K.-H. Bsufka von der TWG 1861 teilgenommen hat.

TOP 5: Bericht der Kassenprüferinnen und Kassenprüfer
Heidrun von der Heide berichtet, dass die Kassenprüfung für 2018 gemeinsam mit Jürgen Bittrich und Reinhard Schneider am 24.04.2019 im Büro von der Kassenwartin Daniela Godehardt stattgefunden hat (Anlage 3). Daniela Godehard stellte Belege, Kontoauszüge und den Kassenabschluss 2018 zur Verfügung. Sie ist die „Herrin“ der Belege und konnte alle Stichproben schnell und sicher belegen.

Die Kontostände zum 31.12.2018 stimmten mit dem Nachweis des Kassenbestandes überein und wurden mit dem Kassenbestand am 01.01.2018 verglichen. Einnahmen und Ausgaben wurden stichprobenartig für das Jahr 2018 überprüft. Zu jedem Buchungsvorgang konnten die entsprechenden Belege vorgelegt werden. Es wurden keine Beanstandungen bei der Kassenprüfung festgestellt. Die Kasse der Sportvereinigung wird von Daniela Godehard sehr sorgfältig und einwandfrei geführt.

Heidrun von der Heide bemerkt, dass präzise geprüft wurde, aber nichts gefunden werden konnte. Die Buchführung der SV ist beeindruckend, die Arbeit von D. Godehard perfekt.

C. Lüder bedankt sich für die Durchführung der Kassenprüfung und den positiven Bericht.


TOP 6: Entlastung des Vorstandes
Die Entlastung des Vorstandes für die Jahre 2017 / 2018 wird beantragt. Die Entlastung wird mit 43 Ja-Stimmen bei 6 Enthaltungen von der Versammlung erteilt.

C. Lüder stellt die Entlastung des Vorstands und der Kassenwartin fest.

Es folgt eine Pause von 10 Minuten.  


TOP 7: Wahl des engeren Vorstands
Wahl eines Versammlungsleiters
Gerhard Zander übernimmt die Funktion des Versammlungsleiters. Er dankt dem Vorstand und den Abteilungen für die geleistete Arbeit in 2018.
 
1. Vorsitzender
G. Zander bittet um Vorschläge für die Wahl des 1. Vorsitzenden. Er selbst schlägt C. Lüder zur Wiederwahl vor. Weitere Vorschläge aus der Versammlung folgen nicht. Eine geheime Abstimmung wird nicht gewünscht.
C. Lüder wird mit 48 Ja-Stimmen bei 1 Enthaltung zum 1. Vorsitzenden wiedergewählt. Er nimmt die Wahl gern an und bedankt sich für das Vertrauen.
Der Versammlungsleiter übergibt das Wort an den 1. Vorsitzenden.

2. Vorsitzender
C. Lüder berichtet, dass der bisherige 2. Vorsitzende P. Bierwag nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung steht.
Rainer Knauff hat sich bereit erklärt, für den 2. Vorsitzenden zu kandidieren und stellt sich vor. Weitere Vorschläge aus der Versammlung erfolgen nicht. C. Lüder bittet um Abstimmung. Eine geheime Abstimmung wird nicht gewünscht.
R. Knauff wird einstimmig zum 2. Vorsitzenden gewählt. Er nimmt die Wahl gern an und bedankt sich für das Vertrauen.

C. Lüder bedankt sich bei P. Bierwag für die sehr gute und angenehme Mitarbeit im Vorstand der SV.

P. Bierwag dankt Carsten und dem Vorstand. Er wird auch weiterhin der SV aktiv zur Seite stehen.

Kassenwart:
Die Versammlung schlägt D. Godehard als Kassenwartin für die Wiederwahl vor. Weitere Vorschläge aus der Versammlung folgen nicht. Eine geheime Abstimmung wird nicht gewünscht. D. Godehard wird einstimmig zur Kassenwartin wiedergewählt. Sie nimmt die Wahl an.

Schrift – und Sozialwartin
Die Versammlung schlägt K. Störbrock als Schrift- und Sozialwartin für die Wiederwahl vor. Weitere Vorschläge aus der Versammlung folgen nicht. Eine geheime Abstimmung wird nicht gewünscht. K. Störbrock wird einstimmig zur Schrift- und Sozialwartin wiedergewählt. Sie nimmt die Wahl an.

Sportwart:
Die Versammlung schlägt L. Oprea als Sportwart für die Wiederwahl vor. Weitere Vorschläge aus der Versammlung folgen nicht. Eine geheime Abstimmung wird nicht gewünscht. L. Oprea wird einstimmig zum Sportwart wiedergewählt. Er nimmt die Wahl an.  

Jugendwart
Die Versammlung schlägt T. Aschenbrandt als Jugendwart für die Wiederwahl vor. Weitere Vorschläge aus der Versammlung folgen nicht. Eine geheime Abstimmung wird nicht gewünscht. T. Aschenbrandt wird einstimmig zum Jugendwart wiedergewählt und nimmt die Wahl an.

Damit bilden folgende Personen den engeren Vorstand der Sportvereinigung:
1. Vorsitzender:    Naturwissenschaftler Carsten Lüder, geb. 16.03.1962
                           Am alten Krug 4, 37079 Göttingen
2. Vorsitzender:    Sparkassenbetriebswirt Rainer Knauff, geb. 25.09.1976
                           Am Elstal 5, 37079 Göttingen  
Kassenwartin:      Betriebswirtin VWA Daniela Godehard, geb. 16.05.1968
                           An der Flöthe 18, 37079 Göttingen
Jugendwart:         Kaufm. Angestellter Timo Aschenbrandt, geb. 19.09.1980
                          Brunnenbreite 9a, 37079 Göttingen  
Schriftwartin:       Dipl. Verwaltungswirtin Karin Störbrock, geb. 24.11.1977
                         Am Elstal 6, 37079 Göttingen
Sportwart:          ehemaliger Schulhausmeister Lothar Oprea, geb. 27.01.1956
                         Schlehenring 24, 37079 Göttingen
        
Nach Satzung wird der Beauftragte des Vorstandes für sonstige Aufgaben einstimmig bestätigt:
Mitgliederverwaltung:     Holger Bock


TOP 8: Wahl einer Kassenprüferin / eines Kassenprüfers
In diesem Jahr scheiden Heidrun von der Heide und Jürgen Bittrich laut Satzung als Kassenprüfer aus und daher müssen zwei neue Kassenprüfer*innen gewählt werden. Reinhard Schneider ist noch für zwei weitere Jahre gewählt. H. Bock schlägt Danja Meyer vor. G. Zander schlägt Walter Noth als 3. Kassenprüfer vor. Weitere Vorschläge erfolgen nicht. Die Versammlung wählt Danja Meyer und Walter Noth einstimmig als neue Kassenprüfer*innen neben Reinhard Schneider. Die Gewählten nehmen die Wahl an.


TOP 9: Wahl des Ehrenrates
Der bisherige Ehrenrat bestand aus folgenden Personen: Erich Däbel (Vorsitzender), Edith Wahle, Dietrich Kupke und Gerhard Zander. Im vorletzten Jahr verstarb Dietrich Kupke, die drei anderen haben bekundet, sich für das Amt weiterhin zur Verfügung zu stellen. C. Lüder teilt mit, dass Gerhard Koch angesprochen wurde, ob er sich für den Ehrenrat zur Verfügung stellt. Er hat sich bereit erklärt, dabei zu sein und würde im Falle einer Wahl das Amt annehmen (er ist nicht anwesend). Es wird vorgeschlagen, den Ehrenrat wie vorgestellt zur Wahl zu stellen. Es besteht kein weiterer Vorschlag aus der Versammlung.
Die Mitglieder Erich Däbel, Edith Wahle, Gerhard Zander und Gerhard Koch werden durch die Versammlung einstimmig als Mitglieder des Ehrenrats gewählt. Sie nehmen die Wahl an.


TOP 10: Wahl eines Festausschusses
C. Lüder teilt mit, dass der Festausschuss derzeit aus R. Knauff, B. Schröder, J. Gutacker und E. Völkle besteht. Er dankt dem bisherigen Festausschuss für die geleistete Arbeit und teilt mit, dass sich alle entschieden haben, weiter zu machen.

Weitere Vorschläge aus der Versammlung werden entgegengenommen. Tom Werner erklärt sich bereit, für den Festausschuss zu kandidieren.   

Die Mitglieder Elisabeth Völkle, Burkhard Schröder, Jörg Gutacker, Rainer Knauff und Tom Werner werden durch die Versammlung einstimmig als Festausschuss gewählt. Sie nehmen die Wahl an.


TOP 11: Bestätigung der Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter
Die Abteilungsleiter werden durch die Versammlung einstimmig bestätigt:
Fußball    Reiner Teuteberg (bis 01.07.2019)    
Handball     zurzeit unbesetzt
Tennis    Wolfgang Penz (Wechsel im Herbst)
Volleyball     Ludwig Schneider
Tischtennis    Andreas Koch und Wolfgang Henze
Turnen    Elsbeth Kreuzberger-Link


TOP 12: Anträge
Bis zur Einreichungsfrist sind keine Anträge eingegangen.


Zu TOP 13: Ehrungen
C. Lüder führt gemeinsam mit K. Störbrock die Vereinsehrungen durch. Ehrungen der Fachverbände werden in diesem Jahr nicht ausgeführt.  

Die Ehrennadel in Silber und eine Urkunde für 25-jährige Vereinstreue erhalten:
- Holger Bock: Holger hat viele Jahre maßgeblich im Vorstand mitgearbeitet. Ihm
wurde bereits die silberne Ehrennadel für besondere Verdienste 2010 verliehen.
- Ottmar Engel (nicht anwesend)

Die Ehrennadel in Gold und eine Urkunde für 40-jährige Vereinstreue erhalten:
- Beate Schifter (nicht anwesend)
- Rosemarie Geisler
- Gottfried Geisler
- Claudia Geisler (nicht anwesend)
- Christine Geisler (nicht anwesend)

Ehrenmitglied:
Hans-Georg Lang ist seit 55 Jahren Mitglied im Verein und immer noch in der Abteilung Fußball bei den Alten Herren aktiv. Ihm wird die Ehrenmitgliedschaft verliehen, verbunden mit der kostenfreien Mitgliedschaft im Verein.   

Für besondere Verdienste im Mutter-Kind-Turnen wird Mirja Bonitz mit einem Sachpreis für ihr Engagement geehrt. Mirja ist seit vielen Jahren eine sehr zuverlässige und kompetente Leiterin des Eltern-Kind-Turnens. Regelmäßig besuchen 25-30 Kinder jeden Mittwoch die von ihr geleitete Gruppe. Das MuKi-Turnen ist ein sehr wichtiges Angebot, um gerade Kinder schon früh an den Sport heranzuführen. Außerdem engagiert sich Mirja gemeinsam mit Timo Aschenbrandt seit zwei Jahren für die „offene Sporthalle“ an drei Sonntagen im Winter in der Turnhalle der Mittelbergschule.

Für besondere Verdienste im Seniorensport und im Bauteam wird Walter Noth mit einem Sachpreis für sein Engagement geehrt. Walter ist das lebende Beispiel der sehr guten Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Verschönerungsverein Hetjershausen und er ist seit vielen Jahren Leiter des Seniorentrainings. Er ist ein äußerst angenehmer und immer gut gelaunter Helfer bei Baueinsätzen am Sporthaus. Weiterhin hat er der SV einen zinslosen Kredit für den Bau des Sporthauses zur Verfügung gestellt und ist dadurch auch eine finanzielle Unterstützung für den Verein.

Für besondere Verdienste wird die 1. Fußballherrenmannschaft mit einem Sachpreis für ihren Aufstieg in die Bezirksliga geehrt. Es war der erste Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga in den letzten 44 Jahren. Es wird hiermit ein großer sportlicher Erfolg ausgezeichnet, auf den lange hin gearbeitet wurde. Viele Spieler haben schon seit den Jugendmannschaften zusammengespielt und das zeugt auch von enormem Teamgeist, der sich über Jahre entwickelt hat. Der Aufstieg war auch eine schöne Werbung für den Verein. Der Vorstand wünscht der Mannschaft viel Erfolg.

Der Vorstand gratuliert allen Geehrten und dankt Ihnen für Ihre Vereinstreue und Ihr Engagement.


TOP 14: Verschiedenes
Termine 2019:
Samstag, den 15.06.2019        30. Thie- und Heimatfest Hetjershausen
Samstag, den 07.09.2019        Oktoberfest
Samstag, den 16.11.2019        Seniorenfeier


Es bestehen keine weiteren Wortmeldungen.