logo mobile topa

Franklin-Kurse

Locker sein macht stark  wie wir durch Vorstellungskraft beweglich und stark werden

Die Sportvereinigung lädt in den ersten Monaten des kommenden Jahres 2016 zu drei Workshops zum Kennenlernen der Franklin-Methode® ein. Diese hat ihren Ursprung in der Ideokinese und wurde von ihrem Begründer, dem Schweizer Eric Franklin, zu einer Synthese aus Bewegung, erlebter Anatomie und Imagination weiter entwickelt.

In einer intensiven Mischung aus Körperwahrnehmung, mentalen Übungen und dynamischer Bewegung mit speziellen elastischen Bändern, Franklinbällen und Musik geht es mit Lust und Freude um die Wiederentdeckung der Bewegungs-leichtigkeit, um Lockerheit und Effizienz in den alltäglichen Bewegungen und um Veränderung persönlicher Bewegungsmuster.

Imagination, also der Einsatz von bildhaften Vorstellungen als eine Art Werkzeug, setzt spielerisch ungeahnte Potenziale des Körpers frei. Der Körper entwickelt sich in seiner Wahrnehmungsfähigkeit, Muskelarbeit und Gelenkbeweglichkeit und bekommt die Möglichkeit, seine eigene Intelligenz zu zeigen. Eine gute Haltung, mentale Stärke und ein dynamisches Körperbild sind der Lohn. Die Teilnahme ist für jedes Alter und Geschlecht möglich - ist oder ersetzt natürlich keine spezifische Therapie.

Mit Bewegung und Imagination kann jeder für sich und für sein Problem etwas tun:
Die drei Workshops werden, neben der Einführung in die Vorgehensweise der Franklin-Methode®, jeweils einen besonderen Schwerpunkt haben. Sie können unabhängig voneinander oder auch komplett besucht werden. Die Workshops finden im Sporthaus jeweils samstags von 14 Uhr bis ca. 17.30 Uhr statt (drei Stunden mit einer Pause) und kosten jeweils 50 € pro Person. Sie sind auf max. 10 Teilnehmer/ -innen begrenzt.

Die Workshop-Termine und Schwerpunkte sind:
23. Januar 2016: Der befreite Rücken
05. März 2016: Fitte Füße
16. April 2016: Entspannte Schultern – Gelöster Nacken

Geleitet werden die Workshops von Sonja Behrens, Bewegungspädagogin der Franklin-Methode® und Physiotherapeutin mit langjähriger Kurserfahrung.

Information und Anmeldung über
Elisabeth Voelkle: Tel. 0551 / 50 96 612 oder email e.voelkle (at) t-online.de.