logo mobile topa

DANKE Lars !

DANKE Lars!

Bei ihrer Generalversammlung am 28. April hat die Sportvereinigung mit Lars Meyer einen ihrer langjährig Aktiven aus dem Vorstand verabschiedet. Damit geht die ‚Ära Meyer‘ in der SV zumindest vorübergehend zu Ende; Grund genug, eine Rückschau auf die Bedeutung von Lars für die SV zu halten.

Zunächst ein paar Eckdaten: Lars Meyer ist seit 1972 Mitglied in der Sportvereinigung, ein Urgestein unseres Vereins! Von 1999 bis 2013 war er als Sportwart für die Organisation des Sportbetriebes zuständig, von 2009 bis 2014 Abteilungsleiter Turnen-Gymnastik-Yoga und von 2013 bis 2017 stellvertretender Vorsitzender. In die Zeit seiner aktiven Vorstandsarbeit fallen prägende und für die SV zum Teil auch schwierige Umbrüche wie die Zerstörung des alten Vereinsheimes im Elstal und der Bau des neuen Sporthauses, die Gründung der Handballspielgemeinschaft mit TUSPO Göttingen (jetzt TWG 1861) oder der Umbau zu einem auch wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb. Er hat damit fast zwei Jahrzehnte lang die Geschicke unseres Vereins maßgeblich mitgestaltet. Ehrenamtliches Engagement ‚par excellence‘!

Und dann die eher persönliche Sicht: Lieber Lars, darüber hinaus hattest du all das, was mir fehlte als ich 2013 das Amt des Vorsitzenden übernahm. Als Sportlehrer fachliches Know-how, eine Vielzahl von nützlichen Kontakten zu Personen in unseren Ortsteilen, die mit Rat und Tat zur Seite standen, und vor allem als ‚Einheimischer‘ sehr gute Kenntnisse der lokalen Sportvereinsszene, aber auch der ‚Chemie‘ in unseren Dörfern. Lars, damit warst du mir immer ein außerordentlich wichtiger Ratgeber und für mich als Zugezogener in der Vorstandsarbeit sozusagen mein ‚Anker‘ vor Ort. Dafür bin ich dir persönlich sehr dankbar!

Und natürlich bin ich und ist der gesamte Vereinsvorstand froh, dass du dich auch zukünftig in der SV einzubringen willst, z.B. als unser Koordinator für das GemeindeEcho. Und du kannst sicher sein, ich werde auch zukünftig das eine oder andere Mal deinen Rat suchen!

DANKE Lars!

Carsten Lüder